#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.
Kategorie: Gesamtverein
<- Zurück zu: Aktuelles
02.05.2022

Jahreshauptversammlung des TSV Wernau 1897 e.V.

Termin: Mittwoch, 27. April 2022 Versammlungsort: Vereinsgaststätte TSV Wernau Kehlenberg


Pünktlich um 19.00 Uhr eröffnete unser 1. Vorstand, Manfred Leutz, die Hauptversammlung mit einem Pfiff durch eine Trillerpfeife und begrüßte die erschienenen Mitglieder in der gut gefüllten Vereinsgaststätte.

Zu Beginn der Versammlung wurde in Gedenken an die verstorbenen Mitglieder eine Schweigeminute abgehalten.

Im Anschluss stellte Manfred Leutz die ordnungsgemäße Einberufung der Hauptversammlung fest und präsentierte danach die Tagesordnung. Da es zur Einberufung und zur Tagesordnung keine Einsprüche gab, startete er mit seinem Bericht.

Nach der schweren Zeit mit Corona blicken wir nun auf positivere Zeiten und die ersten großartigen Jubiläumsaktionen zurück. Aus diesem Grund bedankte er sich nochmas recht herzlich beim gesamten Planungsteam. Das größte Highlight mit dem Festwochenende steht uns noch bevor, weshalb er betonte, dass hier Alle zusammen helfen müssen, um das Wochenende erfolgreich über die Bühne zu bringen. Dazu hat er alle Mitglieder und die gesamte Wernauer Bevölkerung zum Arbeiten und zum Feiern eingeladen.

Eine weitere Erfolgsgeschichte ist der neue Fitnessraum am Stadtplatz. Unsere Abteilung Fit und Gesund entwickelt sich kontinuierlich weiter und bald werden wir auf die ersten Erfahrungswerte aus einem Jahr am Stadtplatz blicken können. Manfred Leutz bedankte sich bei der Abteilung und besonders bei Abteilungsleiter Herbert Dräger für seinen Einsatz. Er zog ein positives Resümee zur Entscheidung den Raum am Stadtplatz zu installieren.

Ebenfalls erwähnte Manfred Leutz nochmals den Sommerbiergarten, welcher nach ersten Anlaufschwierigkeiten zu einem großen Erfolg und ein Vorgeschmack auf das Jubiläum war.

Wenn auch die Sportentwicklung heute nicht als Punkt auf der Tagesordnung stand, ist sie Tag und Nacht am Laufen. Trotz Corona war man hier im vergangenen Jahr stets aktiv. An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an die Turnabteilung, welche eine Analyse zum Umbau der WSF-Tennishalle durchgeführt hat. Der nächste Schritt wird eine Mediation sein, welche am Montag, 02. Mai 2022, mit einem Kennenlernen im Quadrium starten wird. Die Stadtverwaltung hatte hierfür drei verschiedene Anbieter vorgeschlagen und die Vereine haben sich jeweils für den gleichen Anbieter aus Ludwigsburg entschieden.  

Danach erklärte er, wie wichtig gutes Personal im Verein ist, denn dies ist ein sehr wichtiger Faktor für die erfolgreiche Vereinsarbeit. Es werden sowohl gute Trainer*innen als auch Organisatoren*innen gebraucht. Die Abteilung Fit und Gesund konnte hier bereits einiges umsetzen. Der Gesamtjugendleiter Marcel Langner unterstützt nun zusätzlich die Geschäftsstelle und das Amt des „Referent für Öffentlichkeitsarbeit“ konnte, zumindest kommissarisch für dieses Jahr, durch Daniel Zinnöcker aus dem Marketing-Team besetzt werden. Harald Wacker wird das Mähen der Sportplätze im neuen Jahr nicht mehr fortsetzen, aus diesem Grund wird hier ein Nachfolger gesucht. Für Gerhard Zink wird im Altestenrat ebenfalls ein Nachfolger gesucht.

Die Zahl der Mitglieder hat sich im Jahr 2021 um 32 Personen auf 1.927 Mitglieder leicht erhöht.
Außerdem betreut die Abteilung Fit und Gesund ca. 200 Kursteilnehmer.

Anschliessend trug Manfred Leutz die Bilanzen des TSV Wernau für das Jahr 2021 vor. Der konsolidierte Gesamthaushalt konnte erneut mit einem  positiven Ergebnis abgeschlossen werden. Der 1. Vorstand lobte alle Abteilungen für den verantwortungsvollen Umgang mit den Finanzen. Im Anschluss wurde der Wirtschaftsplan für das Jahr 2022 präsentiert. Die anfallenden Kosten für das Jubiläumsjahr werden permanent überprüft. Durch die Einnahmen der Sponsorengelder steht der TSV sehr gut da. Zum Wirtschaftsplan 2022 gab es keine Einwände, jedoch gab es die Anmerkung, dass der Hauptverein mehr Rücklagen bilden sollte. Der Wirtschaftsplan wurde für das Jahr 2022 bestätigt. Ein weiterer Einwand zum Wirtschaftsplan war, dass die großen Abteilungen aktuell über hohe Rücklagen verfügen, diese aber benötigt werden, um im ersten Quartal 2022 die Trainerkosten aus dem 2. Halbjahr 2021 auszahlen zu können.

Manfred Leutz erklärte, dass man sich bezüglich den Abteilungsberichten so geeinigt hat, dass in den Abteilungsversammlungen die Informationen bekannt gegeben werden und deshalb in der Hauptversammlung nur bei Bedarf bzw. auf Nachfrage berichtet wird. Eine positive Nachricht kam aus der Volleyballabteilung, die Herrenmannschaft ist in ihrer Liga Meister geworden und in die Bezirksliga aufgestiegen. Außerdem waren sie bei der finalen Pokalrunde mitdabei und konnten sich dort gegen eine höher klassifizierte Mannschaft durchsetzen und sind dann erst im Finale knapp gescheitert. Der 1. Vorstand gratulierte den Volleyballern und berichtete von einer großartigen Ausfahrt zur Pokalfinalrunde nach Ellwangen. Außerdem lobte er alle Abteilungen, da diese insgesamt sehr erfolgreich in ihren jeweiligen Ligen unterwegs sind.

Unter dem nächsten Tagesordnungspunkt präsentierte Bianca Schinagl den Kassenbericht für das Jahr 2021 und bescheinigte unserer Geschäftsstellenleiterin, Anette Dräger, eine lückenlose und beanstandungsfreie Kassenführung. Die Kassenprüfung erfolgte durch Bianca Schinagl und Michael Dirschschnabel am 07. April 2022.

Dieter Rindle führte die Entlastungen für das Jahr 2021 durch. Der Vorstand, Verwaltungsrat und Hauptausschuss wurden jeweils einstimmig entlastet.

Da alle zu wählende Ämter bereits bei der Hauptversammlung am 25. Oktober 2021 gewählt wurden fand in dieser Hauptversammlung keine Wahl statt.

Zur Hauptversammlung lagen keine Anträge vor.

Am Ende der Versammlung fand eine Aussprache statt, bei der es zu Fragen und Einwürfen zur Sportentwicklung kam. Dabei wurde angemerkt, dass durch den Beschluss der letzten Hauptversammlung kein Verzicht des Namen TSV Wernau erklärt wurde, sondern dass man für Verhandlungen offen ist.
Im ersten Schritt wird es eine Mediation mit den beiden Vereinen WSF und TSV geben um die Namensfindung zu erörtern. In allen Fällen entscheiden immer die Mitglieder durch eine außerordentliche Mitgliederversammlung zur Verschmelzung und der Vereinsnamensgebung.  

 

Manfred Leutz beendete die Versammlung um 20.30 Uhr.

 

1. Vorstand               2. Vorstand
Manfred Leutz          Michael Matheis