#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.
Kategorie: Spielberichte Aktive
<- Zurück zu: Aktuelles
01.03.2020

Rückblick: Kreisliga B

Von: AnLa

2te startet mit Sieg ins Jahr 2020


 

TSV Wernau II - TFC Köngen 3:0 (0:0)

 

Die ursprünglich Anfang Dezember angesetzte Heimpartie gegen den TFC Köngen konnte man seinerzeit aufgrund der mäßigen Witterungsverhältnisse nicht wahrnehmen, weshalb man diese Partie auf Sonntag, den 01.03.2020 neu terminierte. Nach sieben Wochen schweißtreibender Vorbereitung, in denen es nicht nur galt den letzten Winterspeck zu verlieren, sondern auch einige Neuzugänge ins Team und in die Spielidee von Trainer Tobias Guilliard zu integrieren, stand man voller Tatendrang vor diesem Spiel, das unter dem klaren Zeichen „Wiedergutmachung“ für die verkorkste Hinrundenpartie in Köngen stand.

 

Auf einen in Mitleidenschaft gezogenen Rasen begann das Spiel mit einem vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften, bei dem die Jungs vom Kehlenberg das Spielgerät überwiegend den Gästen überließen. Diese wussten sich aber gegen die gut gestaffelte Heimelf nicht zu helfen und spielten überwiegend lange Bälle, welche die Defensive der Heimmannschaft souverän klären konnte. Dementsprechend waren die ersten 45 Minuten von hart geführten Zweikämpfen und nur wenigen Offensivaktionen beider Mannschaften geprägt, sodass man sich mit einem 0:0 Halbzeitstand begnügen musste.

 

In der zweiten Halbzeit wurde nicht nur das Wetter, sondern auch die Leistung unserer 2ten deutlich besser. Nach einigen guten Aktionen in den ersten fünf Minuten nach Wiederanpfiff, die nicht konsequent genug zu Ende gespielt wurden, ließ man den Gegner wieder besser ins Spiel kommen. Während dieser kleineren Drangphase der Gäste bot sich auf einmal eine Kontersituation über den linken Flügel an, auf dem Neuzugang Alessandro Principe den Ball mustergültig auf Pascal Schwinghammer spielte, welcher den Ball zum viel umjubelten Führungstreffer über die Linie bugsierte (56.). Nun spielte sich die Heimelf regelrecht in einen Rausch und erzielte schon in 60. Minute den zweiten Treffer. Ein schnell ausgeführter Freistoß wurde wieder auf Alessandro Principe gespielt, der auf den mitgelaufenen Lukas Becker ablegte und dieser mit einer Maßflanke den Kopf von Dennis Pfister fand, welcher den Ball lediglich noch über die Linie drücken musste. Fünf Minuten später dann der dritte Streich. Kein geringerer als Dennis Pfister nahm sich aus gut 23 Metern ein Herz und setzte das Spielgerät neben den linken Pfosten zum 3:0. Die sichtlich überforderten Gäste wussten sich in diesen knapp zehn Minuten nicht zu helfen und kamen danach nur noch vereinzelt über Standardsituation relativ gefährlich in die Box der Heimmannschaft. In der 75. Minute hatte Neuzugang Moritz Wallner dann das 4:0 auf dem Fuß, scheiterte dann aber am heraus eilenden Keeper des Gästeteams. Von nun an passierte nicht mehr viel und der sehr souverän agierende Schiedsrichter pfiff die Partie pünktlich ab.

 

Durch eine starke Phase kurz nach der Halbzeit konnte man hier sehr schnell für klare Verhältnisse Sorgen. Gerade wegen der Chancenverwertung und der qualitativ hochwertigeren Chancen geht der Sieg in Ordnung. Dieser Heimerfolg war extrem wichtig für das Gefüge und kann noch für den weiteren Rückrundenverlauf beflügeln, weshalb gilt: Dranbleiben und nachlegen!

 

Es spielten: Hellweger - Crucio, Hirt, Okobia, Becker - Mahmmad, Otto (ab 85. T.Guilliard), Trawally (ab 65. Wallner), Principe - Lauber (ab 37. Pa.Schwinghammer), Pfister