#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.
Kategorie: Spielberichte Aktive
<- Zurück zu: Aktuelles
08.03.2020

Rückblick: Kreisliga B

Von: AnLa

Niederlage in Nellingen


TV Nellingen II - TSV Wernau II 11:0 (6:0)

 

Am Sonntag, den 08.03.2020 trat unsere „Zweite“ beim TV Nellingen II und somit beim Tabellenführer an. Gestärkt mit zwei Siegen in Folge stellte Coach Tobias Guilliard seine Jungs auf ein Spiel ein bei dem man „nur gewinnen kann“. Leider zeigte man, dass es doch möglich war zu verlieren.

 

Die erste Aktion war noch ganz im Sinne des Wernauer Coaches und man konnte durch hohes Pressing den Ball gewinnen und nur noch mit einem Foul gestoppt werden (2.). Der nachfolgende Freistoß brachte keinen Ertrag und genau eine Minute später begann der Zerfall. Nach einem Konter der Heimmannschaft konnte der Wernauer Schlussmann Lukas Müller mit einem abgefälschten Schuss erstmals überwunden werden. Sichtlich geschockt von diesem frühen Rückstand war die Wernauer Zweitvertretung nun in jedem Zweikampf mindestens einen Schritt zu spät und nach sechs gespielten Minuten kam dann was kommen musste. Bei einem Zweikampf im eigenen Sechzehnmeterraum wurde ein Nellinger Spieler zu Fall gebracht, woraufhin der Schiedsrichter berechtigterweise auf Strafstoß entschied. Dieser wurde souverän verwandelt und man lief fortan einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher. Anstatt sich nun auf grundlegende Tugenden zu konzentrieren und über Engagement wieder ins Spiel zu finden, schlichen sich immer weiter, sogar einfachste, Fehler ins Wernauer Spiel. In der 14. Minute fiel der 3:0, und in der 23. Minute der 4:0 Führungstreffer des Heimteams. Nun waren die Gäste aus Wernau vollends verunsichert und in der 30. Minute verletzte sich nach einem Kopfballduell unser Spieler André Lauber was bedeutete, dass man, bis sich ein Einwechselspieler warm gemacht hatte, in Unterzahl agieren musste. Genau in dieser Phase fielen noch zwei weitere Tore, sodass man mit einem 6:0 in die Halbzeitpause ging.

 

Mit dem Auftrag die Blamage nicht noch größer werden zu lassen ging man dann in den zweiten Durchgang. Diesmal dauerte es ca. 6 Minuten bis der Tabellenführer wieder Fahrt aufnahm und zum siebten Mal unseren Keeper überwinden konnte. Phasenweise gelang es diesmal etwas besser in die Zweikämpfe zu kommen, allerdings nie zwingend genug. Nach 61 gespielten Minuten fiel dann das 8:0. Die Blamage nahm ihren Lauf und nur fünf Minuten später erzielte die Heimmannschaft dann das 9:0. Sichtlich motiviert heute zweistellig gewinnen zu wollen ließ der Tabellenführer keine Gnade walten und rannte weiter auf das Tor unserer 2ten an. In der 81. Minute war es dann auch so weit und ein Nellinger Stürmer überwand heute zum 10. Mal unseren Torhüter. Aber der Schlusspunkt war noch nicht gesetzt und dieser beendete den spielerischen Rausch des Heimteams mit einem Knall. Nach einem Eckball, der im Rückraum landete, traf ein Nellinger Spieler den Ball perfekt mit dem Spann und setzte ihn per Volleyschuss in den rechten Torwinkel zum 11:0 Endstand.

 

Der TV Nellingen hat das Spiel, auch in dieser Höhe, verdient gewonnen denn sie hatten heute nicht nur eine außergewöhnlich gute Chancenverwertung, sondern waren auch in allen Belangen mindestens zwei Klassen besser. Das heutige Spiel war eine Farce. Natürlich war der TV Nellingen II heute großer Favorit aber es ist die berühmte Frage nach dem „wie“. Auf so eine Art und Weise darf man sich nicht präsentieren und es gilt nächste Woche gegen den SV Ebersbach II zu zeigen, dass man das besser kann.

 

Es spielten: Müller - Hirt, Okobia, Lauber (ab 34. Wallner), Eißele (ab 86. Baumann) - Becker, Otto, Trawally, Principe (ab 67. Cascitelli) - Pfister, Pa.Schwinghammer