#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.
Kategorie: Spielberichte Aktive
<- Zurück zu: Aktuelles
27.07.2020

Rückblick: 2.Mannschaft

Testspiel gegen den TV Unterboihingen II


 

TV Unterboihingen II - TSV Wernau II 3:3 (3:0)

 

Zum Abschluss eines kräftezehrendem Trainingswochenende auf dem Kehlenberg, gastierte die Wernauer Zweitvertretung bei der zweiten Mannschaft des TV Unterboihingen.

 

Nach dem ersten verpatzten Test lag das Hauptaugenmerk darauf, die taktischen Vorgaben des Trainers umzusetzen. Die Partie begann ruhig und mit einem vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften, bei dem sich immer wieder kleinere Abspielfehler im Spielaufbau unserer Mannschaft offenbarten. Daraus resultierend ergaben sich erste Chancen für die Gastgeber, die per Doppelschlag, in

der 10. und 14. Spielminute, früh in der Partie mit 2:0 in Führung gingen. Dennoch steckten unsere 2te nicht auf und fortan gelang es immer wieder über die Außen durchzubrechen, allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Kurz vor der Pause (40.) war es dann den Gastgebern vorbehalten das dritte Tor zu erzielen, was zugleich den Halbzeitstand bedeutete.

 

Zur Pause wechselte Trainer Tobias Guilliard munter durch und bereitete seine Mannschaft auf eine zweite Halbzeit vor, die es in sich haben sollte. Mit einer gut stehenden Defensive und zielgerichteten Angriffen hatte man nun nicht nur eigene Möglichkeiten, sondern ließ auch nur noch wenige Angriffe der Gastgeber zu. In der 56. Spielminute eröffnete Erkan Sevik mit einem guten Diagonalball auf Yannis Huber, der über rechts in den Strafraum eindrang und mit einem Schuss in die lange Ecke, dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ. Fünf Minuten später hatten die Gäste aus Wernau dann Glück, als nach einem gegnerischen Eckball der Ball noch am Aluminium landete, wovon sich die Wernauer aber nicht abschrecken ließen und munter weiter spielten. In der 90. Spielminute war es dann wieder Erkan Sevik, der diesmal Dennis Pfister freispielte, welcher das Spielgerät am gegnerischen Torwart vorbei brachte und somit den 3:2 Anschlusstreffer markierte. Wer dachte, dass das Spiel nun zu Ende sei, der täuschte sich, denn in der 93. Minute wurde Yannis Huber im Strafraum zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Selbstbewusst nahm sich Simon Schaub den Ball und verwandelte den fälligen Elfmeter im linken unteren Eck.

 

Unter dem Strich kann man mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein, da man zwar keinen guten Start in die Partie erwischte, dennoch den Vorgaben des Trainers treu blieb und sich so wieder in die Partie kämpfte. Am Ende belohnte man sich mit einer starken zweiten Halbzeit und dem nötigen Quäntchen Glück und konnte einen 3:0 Rückstand noch zu einem 3:3 drehen.

 

Tore: Yannis Huber, Dennis Pfister, Simon Schaub (FE)

 

Es spielten: Otto, Kasputtis, Hirt, Nittel, Stolte, Schneider, Sevik, Wallner, Huber, Principe, Böhm, Trawally, Schaub, Grevelli, Netter, Lauber, Pfister