#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.
Kategorie: Spielberichte Aktive
<- Zurück zu: Aktuelles
06.09.2020

Rückblick: Kreisliga A

Auswärtssieg in Wendlingen


 

TSV Wendlingen - TSV Wernau 0:3 (0:2)

 

Auf den zum Saisonauftakt daheim ergatterten Punkt gegen die TSG aus Esslingen wollte man bei unserer 1. Mannschaft unbedingt aufbauen und begab sich dementsprechend in positiver Grundstimmung zum Stadtnachbarn vom TSV Wendlingen. Diese wiederum dürften nach einer Auftaktniederlage die ersten Zähler der Saison im Sportpark im Speck behalten haben wollen. Der Wernauer Trainer Armin Ohran konnte für das Auswärtsspiel nahezu aus dem Vollen schöpfen, so waren es lediglich Pascal Schwinghammer (Zerrung), die beiden Langzeitverletzte Steffen Keller und Volkan Aslan, sowie der urlaubsbedingt fehlende Stefan Guilliard, die die Personaldecke etwas schrumpfen ließen.

 

Der TSV Wernau erwischte eher einen mäßigen Start in die Partie, gerade in den ersten 10-15 Minuten des Spiels waren Handlungsschnelligkeit und Wachsamkeit zu vermissen. Folgerichtig waren es auch die Gastgeber, die zuerst vor dem gegnerischen Gehäuse für Alarm sorgen konnten. Allerdings verfehlte der Abschluss von halblinks den langen Pfosten knapp. Lange Zeit passierte im Spiel dann nichts. Viele Fehlpässe im Mittelfeld beider Teams dominierten den Spielverlauf. Was unsere Mannschaft dennoch stark machte: sie ließ kaum mehr etwas zu und verteidigte äußerst kompakt und stabil. Die letzten 10 Minuten schaltete sie dann nach Ballgewinnen noch etwas zügiger und zielorientierter in die Offensive um, wodurch man dann auch zum ersten Erfolgserlebnis kam: Dennis Lang bekommt im Zentrum den Ball, kann sich aufdrehen und das viele Grün vor sich nutzen, um den Ball passgenau hinter die Abwehr in den Lauf von Ebrima Darboe zu spielen. Dieser bleibt im 1 gegen 1 mit dem gegnerischen Torhüter eiskalt und verwandelt ins kurze Eck (38.). Das Spiel veränderte sich fortlaufend jedoch kaum, unsere Mannschaft stand weiterhin kompakt und lauerte auf gefährliche Umschaltmomente. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte dann das zweite Erfolgserlebnis für die Gäste: nach einem Einwurf von der linken Seite tankt sich Patrick Schnitt etwas glücklich zur Grundlinie durch und findet im Rücken den völlig freistehenden Okan Aslan, der souverän im linken unteren Eck verwandeln kann (47.). Kurz darauf erfolgte der Pfiff zum Pausentee.

 

Die zweite Spielhälfte begann der TSV Wendlingen erwartungsgemäß motiviert und mit dem Vorhaben, einen schnellen Anschlusstreffer zu erzielen. Dabei biss er jedoch immer wieder auf Granit - Yasin Bozkurt und Peter Müller strahlten in der Innenverteidigung eine dominante Souveränität aus und gewannen nahezu alle Zweikämpfe. Zudem litt das Spiel zunehmend an Unterbrechungen durch kleine Fouls im Mittelfeld, was unserer Mannschaft definitiv in die Karten spielte. Die nächste erwähnenswerte Torchance der Gastmannschaft führte dann auch zum spielentscheidenden 0:3. Ein weiteres Mal setzte sich Darboe auf dem linken Flügel durch und schlug eine gefährliche Flanke in den Sechzehner. Diese konnte vom Wendlinger Torhüter nicht kontrolliert abgewehrt werden, sondern endete nach dessen Kontakt vor Dennis Lang‘s Füßen. Der Zehner schoss ungehindert und doch sehenswert aus knapp 25 Metern ins linke Eck ein, während der Torwart noch immer auf einen Foulpfiff des Schiedsrichters wartete (67.). Viele personelle Wechsel sorgten nun Mal für Mal für ein vor sich hin plätscherndes Ligaspiel, welches in der Schlussphase von Höhepunkten verschont blieb. Hatte man beim TSV Wernau doch schon fast vergessen, wie sich 3 Punkte anfühlen, bejubelte man den pünktlichen Abpfiff des Schiedsrichters lautstark.

 

Ein positiver Spieltag ging für unsere 1. Mannschaft über die Bühne. 3 Punkte in einem schwer zu spielenden Auswärtsspiel resultierten vor allem aus einer kompakten Mannschaftsleistung gegen den Ball und einer effizienten Chancenverwertung. Vor allem Torhüter Lukas Zink und die Hintermannschaft dürften sich über das Ergebnis freuen, hatte man doch schon lange nichtmehr zu Null spielen können. Mit einem befriedigenden Gefühl und 4 Punkten aus 2 Spielen startet unser TSV Wernau nun in die spielfreie Woche, ehe es in zwei Wochen dann zum SC Altbach geht.

 

Tore: Ebrima Darboe, Okan Aslan, Dennis Lang

 

Es spielten: Zink - Theisohn (ab 70. Gelewski), Bozkurt, Müller, Hügel - Weber (ab 82. D.Blattner), Lang, Sahin (ab 80. F.Klein), O.Aslan, Darboe - Schnitt (ab 75. J.Blattner)