#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.
Kategorie: Spielberichte Aktive
<- Zurück zu: Aktuelles
21.04.2021

Information: Herren

Alexander Zydek wird neuer Trainer unserer 2. Mannschaft


 

Was sich intern nach einigen Wochen der Bedenkzeit bereits abzeichnete, kann nun offiziell verkündet werden: Der bisherige Übungsleiter der 2. Mannschaft, Tobias Guilliard, möchte sich beruflich weiterentwickeln und legte nun das Amt des Trainers der Zweitvertretung aus zeitlichen Gründen nieder. Glücklicherweise teilte er den Verantwortlichen jedoch mit, als Spieler und in anderer Funktion dem Verein erhalten zu bleiben.

Übernehmen wird zur kommenden Saison kein Unbekannter. Nach einigen positiven Gesprächen konnte man Alexander Zydek für die Aufgabe gewinnen. Der 35-jährige Wernauer und Krankenkassenbetriebswirt streifte sich bereits in der Saison 2019/20 das Trikot des TSV Wernau I über. „Der Verein hat Potenzial, ist gut organisiert und das Vereinsleben durfte ich in meiner ersten Zeit beim TSV als sehr positiv kennenlernen“ freut sich der neue Trainer auf sein Engagement. „Da ich nun auch schon seit 6 Jahren in Wernau lebe, spüre ich eine gewisse Verbundenheit zum Verein und der Stadt und fühle mich hier einfach wohl“, schwärmt er zudem von den Rahmenbedingungen. Die Tatsache, dass ihn in der kommenden Saison viele junge, neue Spieler aus der eigenen Jugend erwarten, mache ihm extrem „Lust auf die Herausforderung, in den nächsten Jahren richtig was bewegen zu können.“

 

„Gerade menschlich und fachlich hat Alexander Zydek in der Saison 2019/20 einen extrem guten Eindruck im Verein hinterlassen“ beschreibt Teammanager Lukas Zink den Rückkehrer. „Als die Position des Reservetrainers frei wurde, war er sofort erste Wahl. Dass der Kontakt zu ihm nie wirklich abgebrochen war, vereinfachte die Verhandlungen natürlich ungemein“, beschreibt Zink den Rekrutierungsprozess. „Wir sind überzeugt, dass er der bestmögliche Trainer für die Mannschaft ist, vor allem wenn es darum geht, die jungen Spieler zu integrieren und weiterzuentwickeln“, fasst er abschließend die Entscheidungsfindung zusammen.

 

Im Namen aller Spieler, Verantwortlichen und Gönnern des Vereins geht an dieser Stelle ein großes „Dankeschön“ für das unglaubliche Engagement der letzten Jahre an Tobias Guilliard. Zeitgleich freuen wir uns auf die anstehende Zeit mit Dir in anderer Position und wünschen für die berufliche Weiterentwicklung nur das Beste!