#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.
Kategorie: Spielberichte Aktive
<- Zurück zu: Aktuelles
05.09.2021

Rückblick: Kreisliga A

Auswärtsniederlage beim VfB Oberesslingen


 

VfB Oberesslingen/Zell - TSV Wernau 3:1 (2:0)

 

 

Für das am Sonntag sehr frühzeitig in der Saison ausgesprochene „Spitzenspiel“ hatte unser TSV die Auswärtsreise zum VfB Oberesslingen/Zell anzutreten, dem Tabellenführer der im letzten Jahr abgebrochenen Runde. Beide Teams waren an den ersten beiden Spieltagen erfolgreich und offenbar darauf aus, den dritten Dreier in Folge einzuheimsen. Die englische Woche hinterließ kleine, aber feine Spuren im Kader von Harald Mangold, der zu den langzeit-verletzten Spielern zusätzlich auf die zwei erfahrenen Akteure Yasin Bozkurt und Yalcin Sahin verzichten musste.

 

Der TSV Wernau fand überhaupt nicht ins Spiel. Ehe man in der 4. Spielminute bereits das 1:0 seitens der Oberesslinger kassierte, hätte man schon kurz zuvor für ein schludriges und alibimäßiges Abwehrverhalten, welches sich durch die komplette erste Spielhälfte zog, bestraft werden müssen. Wollte man hingegen selbst Gefahr in der Offensive ausstrahlen, gelang dies - wenn überhaupt - durch den ein oder anderen Eckstoß, den es Mitte der ersten 45 Minuten gab. Vielmehr waren es jedoch die Gastgeber, die überzeugt und zielstrebig das Spiel vor das gegnerische Tor suchten. So auch in der 39. Spielminute: im Zentrum setzen sich die Gastgeber mehrmals durch, ehe ein hoher Ball hinter die linke Abwehrseite zu spät erkannt wird. Der Abschlussaus halbrechter Position ins linke obere Eck war zudem sehr sehenswert. Somit ging es mit einem mehr als nur verdienten 2:0-Rückstand für unseren TSV in die Pause.

 

Wie schon in den Spielen zuvor kam unsere Mannschaft gestärkt aus der Halbzeitpause. Zugegebenermaßen wäre schlechter aber auch kaum möglich gewesen. Die Mannschaft spielte etwas zügiger, hielt in den Zweikämpfen besser dagegen und unterstützte sich eher, als vor dem Pausentee. Die nicht unverdiente Konsequenz war der 2:1-Anschlusstreffer seitens der Gäste: ein scharf getretener Freistoß von Kapitän Markus Weber landet im Strafraum auf dem Kopf von Stürmer Dennis Blattner, der sich im Duell mit dem Oberesslinger Keeper durchsetzen kann und im kurzen Eck einnickt (58.). Nun konnte man schon etwas das Gefühl erlangen, die Mannschaft würde das Spiel wieder drehen können. Allerdings fehlte im letzten Drittel doch hier und da die Durchschlagskraft und die Entschlossenheit im Abschluss. Eine abgezockte und clevere Heimmannschaft erwischte dann den richtigen Zeitpunkt, um das Spiel für sich zu entscheiden: in einer etwas unübersichtlichen Situation im Wernauer Strafraum fällt der Ball letzten Endes einem Spieler vom VfB vor die Füße, der den Ball im kurzen Eck versenken kann - 3:1 (81.). Die Schlussphase auf dem harten Esslinger Geläuf verlief bei warmen Wetter dann im Mittelfeld noch etwas hektisch, Torraumszenen ereigneten sich bis zum Schlusspfiff allerdings nichtmehr.

 

Alles in Allem muss man aus Wernauer Sicht von einer total verdienten Niederlage sprechen, die aufgrund einer katastrophalen 1. Halbzeit noch hätte deutlich höher ausfallen können. Bei einem starken Gegner schaffte man es zu selten, die Oberhand zu gewinnen und sich in den entscheidenden Situationen durchzusetzen. Nun heißt es für die Männer von Trainer Harald Mangold, den Kopf nicht in den Sand zu stecken, unter der Woche wieder hart zu arbeiten und am kommenden Sonntag zu Hause auf dem Kehlenberg gegen die TSG aus Esslingen zurückzuschlagen.

 

 

Tor: Dennis Blattner

 

Es spielten: Zink - Weber, Skala (ab 77. J.Blattner), O.Aslan, Keller, D.Blattner (ab 88. Huber), Denzinger, V.Aslan, F.Klein (ab 37. Sigler), Schnitt (ab 85. Corbacio), Müller