#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.

Detailansicht

Kategorie: Volleyball
<- Zurück zu: Aktuelles
21.10.2013

Oberliga-Damen: 2. Punkt im 3. Spiel - Im 2. Tiebreak leider wieder kein Glück


Das dritte Spiel der Oberliga bedeutete für Damen I ein Auswärtsspiel bei der TSG Reutlingen. Von Beginn an spielten wir wie im Rausch und überrumpelten die Heimmannschaft aus Reutlingen mit 20:25.

Anfang des zweiten Satzes verletzte sich eine Spielerin aus Reutlingen jedoch so sehr, dass Krankenwagen und Notarzt in die Sporthalle Rennwiese eilen musste. In der Folge schienen die SG-Mädels mehr schockiert als der Gegner und Reutlingen umso motivierter, denn der zweite Satz ging mit 25:22 nach Reutlingen.

Im dritten Satz gelang es auf SG-Seite zum Anfangsniveau zurückzufinden und Satz 3 konnte wenn auch mit 25:27 denkbar knapp zum 2:1 verbucht werden. Statt dass dies Nürtingen/Wernau nun Sicherheit geben sollte, agierten die Gäste nun leider zu zaghaft und die TSG Reutlingen kämpfte sich mit dem Satzausgleich zurück ins Spiel.

So sollte es wieder einmal spannend werden und der Tiebreak entscheiden. Doch die SG-Mädels konnten die nun gut aufspielende Heimmannschaft, mit der Motivation aus dem geglückten Satzausgleich im Rücken, kaum noch stoppen. So jubelten am Ende die Reutlinger nach 15:5 über zwei gewonnene Punkte, während es sich für die SG wie zwei verlorene Punkte anfühlen musste. Zum 3-Punkte-Sieg fehlte es an diesem Wochenenden wohl etwas am nötigen Ehrgeiz, bis zum Spielgewinn fokussiert zu bleiben und wohl auch etwas an Kondition für fünf Sätze.

Wir wünschen der verletzten Spielerin aus Reutlingen jedoch beste Genesung und eine schnelle Rückkehr zu Ihrer Mannschaft.

Jetzt heißt es, nicht die Köpfe in den Sand zu stecken, sondern am Sonntag, 03.11.2013, 14.00 Uhr erhobenen Hauptes gegen Fellbach aufzuschlagen.

Es spielten: Katharina Böhme , Michaela Celeryn, Lilly Celeryn, Merle Mayer, Michaela Mohrbach, Sina Nestel , Svenja Rembold, Katrin Rietheimer, Antje Siegel, Vanessa Warth Ulla Zimmermann, Trainer: Reiner Böhme