#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.

Detailansicht

Kategorie: Volleyball
<- Zurück zu: Aktuelles
24.03.2013

A-Klasse Damen | Heimspieltag Sieg und Niederlage


Nun steht die Relegation auf dem Programm!
TSV Wernau
- TG Nürtingen 2 (0:3)
Hoch motiviert und ohne Zugzwang konnten wir heute in den letzten Spieltag der Saison starten. Durch den Heimvorteil entschieden wir dann auch gleich die ersten Punkte für uns. Leider stellten sich die Nürtinger schnell auf unsere kurzen Lobs ein. So gingen die Punkte immer abwechselt hin und her. Zum Satzende hin konnten wir uns absetzten, allerdings hat es dann doch nicht ganz gereicht. Der Satz ging mit 25:22 für die Nürtinger aus. Im zweiten Satz punkteten unsere Gegner mit starken Aufschlägen und Lobs auf die kurze zwei. Wir kämpften uns allerdings zurück ins Spiel und konnten wieder anschließen. Leider ging dann aber auch dieser Satz mit 25:20 für unsere Gegner aus. Mit dem Kampfgeist vom zweiten Satz gingen wir in den dritten. Es war ein sehr ausgewogener Satz mit hart erkämpften Spielzügen. Da 25 Punkte für diesen Satz anscheinend nicht ausreichten drehten wir noch eine Ehrenrunde und mussten dann widerwillig den Satz mit 26:24 an unsere Gäste abgeben. Im Großen und Ganzen war es ein gutes Spiel, das wir hätten gewinnen können. Aber mit neuem Mut starteten wir in unser nächstes Spiel gegen Eislingen.


TSV Wernau - TSG Eislingen 2 (3:0)
Am 24.03.13 unserem letzten Spieltag sowie Heimspieltag hießen wir den TSG Eislingen willkommen. Wir konnten nichts mehr verlieren und zogen unser Spiel die kompletten 3 Sätze durch. Den ersten Satz gewannen wir mit 25:12. Die Eislinger taten sich schwer unsere Aufschläge anzunehmen und druckvolle Angriffe zu machen. So war es für uns ein leichtes Spiel zu punkten und den ersten Satz recht schnell abzuschließen. Der zweite Satz verlief genauso gut mit einer Veränderung in unserer Aufstellung in der Mitte. Auch dieser Satz wurde mit 25:11 eindeutig gewonnen. Unsere Gegner forderten uns jedoch wenig, wodurch die Motivation zu sinken begann. Durch ein paar Aufsteiger, mehr oder wenig gelungen oder auch 8er Bälle versuchten wir Abwechslung in unser Spiel zu bekommen. Im dritten Satz wechselten die Zuspieler nochmals und der Satz ebenso erfolgreich mit 25:14 gewonnen. Mit diesem 3:0 Sieg konnten wir zufrieden unser Mittagessen genießen. Wenn wir so in der kommenden Relegation spielen, kann nichts mehr schief gehen. Na dann mal los!!