#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.

Detailansicht

Kategorie: Volleyball
<- Zurück zu: Aktuelles
22.10.2013

A-Klasse Damen | 3:1-Sieg gegen Schmiden


Spielbericht Schmiden am 20.10.2013

An diesem Sonntag war Schmiden unser Gegner. Nach dem ersten erfolgreichen Spieltag wollten wir natürlich die nächsten Punkte nach Hause bringen am liebsten mit einem 3:0 Sieg. Der erste Satz fing schleichend an und beide Mannschaften waren so ziemlich gleich stark. Punkt um Punkt kämpften wir zu Beginn. Als es dann jedoch 9:5 für Schmiden stand und unser Trainer eine Auszeit nahm, kamen wir danach ins Spiel und wir konnten den Abstand zu Schmiden verkürzen und sie schließlich auch einholen. Als wir mit 16:15 führten brauchte Schmiden eine kurze Auszeit, jedoch gaben wir unsere Führung nicht mehr ab und konnten mit guten und harten Angriffen den ersten Satz für uns entscheiden. Im Zweiten Satz waren wir voller Zuversicht und hatten eine super Annahme und Abwehr, damit konnten wir einen Vorsprung von 7:3 gleich zu Beginn herausholen. Diesen Vorsprung konnten wir durch harte und gezielte Aufschläge noch weiter ausbauen bis zu 17:10. Nachdem Schmiden bei diesem Spielstand ihre zweite Auszeit genommen haben, waren wir natürlich auf kurze Bälle gefasst. Doch wir waren entschlossen diesen Satz zu gewinnen und Schmiden hatte es schwer ins Spiel zu kommen. Wir spielten unser Spiel weiter und gewannen diesen zweiten Satz 25:13. Jetzt kam der kritische dritte Satz, in den wir nicht hineingefunden haben. Wir gingen zu Beginn in Führung und fühlten uns schon fast sicher, doch Schmiden holte zu einem 10:10 auf. Wir versuchten mit einer guten Annahme und starken Angriffe Punkte zu erzielen, jedoch kamen wir in diesem Satz nicht durch die Abwehr von Schmiden. Bei einem Spielstand von 16:19 bekamen wir noch einmal eine Pause dank unserem Trainer. Danach versuchten wir die 3 Punkte noch aufzuholen, jedoch gelang es uns nicht und wir mussten den dritten Satz mit 22:25 abgeben.

Nachdem Schmiden einen Satz gewonnen hat, wollten wir jetzt im vierten Satz das Spiel für uns entscheiden. Doch nach Gewinnen sah es nach den ersten sechs Bällen leider nicht aus: 5:1 für Schmiden. Um uns noch einmal zu sortieren und zu sammeln, nahm unser Trainer gleich zu Beginn eine Auszeit. Das war eine sehr gute Idee, denn danach fanden wir uns wieder und konnten das zeigen was wir können. Mit einer tollen abgestimmten Mannschaft konnten wir das Spiel wieder drehen und gingen mit 14:11 in Führung. Diese Führung wollten wir natürlich jetzt nicht mehr abgeben und wehrten die Angriffe souverän ab und entschieden diesen Satz mit 25:18 für uns. Somit konnten wir einen 3:1 Sieg mit nach Hause nehmen und hoffen dass der nächste Spieltag genauso erfolgreich sein wird.

Es spielten: Isabelle Kolatschek (Libero), Silvia Gutekunst (Außen), Isabel Götz (Außen), Christina Kauß (Außen), Nicole Greiner (Mitte), Claudia Albrecht (Mitte), Julia Mahr (Zuspiel), Stephanie Greiner (Dia)