#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.

Detailansicht

Kategorie: Volleyball
<- Zurück zu: Aktuelles
04.10.2020

A-Klassen Herren starten mit Heimspieltag in die Saison


Am letzten Samstag begann die neue Saison für die Herren des TSV Wernau mit einem Heimspieltag - aufgrund Corona noch ohne Zuschauer. Erfreulicherweise sind einige Neuzugänge zu verzeichnen, wobei der prominenteste Zugang sicherlich Moritz Hirning ist, der fortan als Trainer und Spieler fungieren wird. Mit 13 Spielern war der Kader voll besetzt.

Im ersten Spiel der Saison ging es gegen TV Cannstatt. Und Wernau startete furios mit 11:0, bevor der Gegner zu seinem ersten Punkt kam. Starke Aufschläge und Angriffe liessen dem Gegner keine Luft zum Atmen, der erste Satz wurde deutlich mit 25:12 gewonnen. Dass die Bäume allerdings nicht in den Himmel wachsen, mussten die Wernauer gleich im nächsten Satz erfahren. Cannstatt entschärfte die stärksten Sprungaufschläge, während die Eigenfehlerquote der Wernauer beängstigend anstieg. Mit 17:25 musste dieser Satz abgegeben werden. Im dritten Satz ging es lange hin und her, Wernau setzte sich mit 25:20 durch. Im vierten Satz liessen die Wernau jedoch nichts mehr anbrennen und brachten eine ähnliche Leistung wie im ersten Satz und gewannen mit 25:13 und konnten so die ersten 3 Punkte der Saison einsacken.

Im zweiten Spiel ging es im Lokalderby gegen die SG Volley Neckar-Teck IV. Hier entwickelte sich von Beginn an ein knappes und spannendes Spiel. Wernau konnte sich im ersten Satz durch konzentriertes Spiel mit 25:21 durchsetzen. Im Zweiten riss erneut der Faden, eine anfängliche Führung wurde verspielt und der Satz mit 19:25 abgegeben. Der dritte Satz hatte es in sich: nach wechselhaftem Spiel hatte Neckar-Teck beim Stande von 24:22 zwei Satzbälle. Wernau schaffte den Ausgleich, konnte den ersten Satzball aber auch nicht nutzen. So ging es hin und her mit dem glücklichen Ende für Wernau mit 29:27. Die Euphorie konnte im nächsten Satz aber nicht genutzt werden und ging mit 20:25 verloren. Der Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Wernau startete konzentriert und ging mit 7:3 in Führung, der anschließend sogar auf 11.3 ausgebaut wurde. Dann startete Neckar-Teck eine Serie und konnte auf 11:8 aufholen. Die Wernauer mussten nochmals alles aufbieten, um den Sack mit 15:12 zuzumachen.Somit konnten wir am ersten Heimspieltag 5 Punkte verbuchen. Unser Spiel hat mit Moritz H. sicherlich einiges an Stabilität und Qualität gewonnen. Doch die teils knappen Satzverläufe zeigen auch, dass wir unser Spiel trotzdem noch verbessern müssen.

Es spielten:
Mittelblock: S. Andler, J. Bihl, E. Dittmer, M. Will
Außenangriff: J. Peter, M. Hirning, S. Kitlitzko, N. Kurz
Zuspiel: S. Rohatschek, T. Allgöwer
Dia: A. Vetter, N. Kugel, M. Wernick