#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.
Kategorie: Turnen
<- Zurück zu: Aktuelles
17.05.2018

Weiterqualifizierung knapp verpasst

Von: Sabine Schober

Mit 11 Turnerinnen trat die Turnschule weiblich am vergangenen Samstag beim Bezirksfinale Einzel in Herrenberg an. Die Mädchen aus den Altersklassen 7, 8, 9 und 11 hatten sich Anfang Februar beim Gaufinale qualifiziert. Pro Altersklasse starteten 30 Turnerinnen aus 5 verschiedenen Turngauen. Bei starker Konkurrenz konnte sich der TSV Wernau im vorderen und mittleren Feld behaupten.

Bei den Jüngsten in der AK 7 turnten die Mädchen unwissentlich niedrigere Übungen als die Konkurrenz und landeten auf Platz 13 Miriam Tix, 14 Liv Scheerer und 19 Aurora Reininger.

Mit den höherwertigeren Übungen wären Podestplätze möglich gewesen.

Selin Mavratza patzte beim Unterschwung am Reck und erreichte Platz 7. Ihre Altersgenossin Johanna Benz gelang auf den 18. Platz.

In der Alterklasse 9 gingen Paula Steyer Platz 18 und Johanna Burghart Platz 27 an den Start.

Bei den 11-Jährigen ging es sehr knapp zu. Ein Wackler mehr oder weniger entschied über Sieg oder Niederlage. Beste Turnerin an diesem Tag ist Ronja Jungbauer. Sie erreichte Platz 5 mit 59,05 Punkten, mit nur 0,1 Punkten Abstand auf den vierten Platz und verpasste somit die Weiterqualifizierung knapp. Lara Schwab mit nur 0,1 Punkten Rückstand auf Ronja kam auf Platz 7. Leonie Schober stürzte am Balken und rutschte auf Rang 12 zurück, Franziska Hirning erreichte Platz 17.