#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.
Kategorie: Spielberichte Aktive
<- Zurück zu: Archiv
27.09.2020

Rückblick: Kreisliga B

Team 2 unterliegt knapp dem TFC Köngen


 

TFC Köngen - TSV Wernau II 5:3 (1:0)

 

An einem milden Sonntagmittag gastierte die Wernauer Zweitvertretung beim TFC Köngen auf dem ungeliebten Kunstrasen. Ziel war es an den Erfolg der Vorwoche anzuschließen und sein Punktekonto auf 6 aufzustocken.

 

Der Start der Wernauer Gäste versprach direkt einiges - in der ersten Spielminute brach Dennis Pfister, nach feinem Zuspiel von Rouven Bantel, auf der rechten Seite durch und scheiterte am gegnerischen Keeper. Von nun an wurde das Spiel umkämpfter und fand überwiegend im Mittelfeld statt. In der 27. Spielminute dann der Schock für die Gäste aus Wernau - Keeper Florian Kasputtis verletzte sich bei einem Abstoß und konnte die Partie nicht fortsetzen. Fünf Minuten später gab es ein strafbares Foulspiel im Strafraum der Gäste und der eben eingewechselte Torspieler wurde direkt mit einem Elfmeter auf die Probe gestellt. Dieser konnte den fälligen Strafstoß nicht halten und die Gastgeber aus Köngen führten fortan mit 1:0. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeitpause.

 

Die zweite Halbzeit hatte es allerdings in sich und blieb nicht so Torarm wie die erste – nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften spielte der Torspieler der Köngener den freistehenden Robin Eißele an, der keine Probleme hatte diesen aus 35 Metern, zum vielumjubelten Ausgleichstreffer, zu überlupfen, 1:1. Der Ausgleich hielt aber nicht lange denn schon drei Minuten später stellten die Köngener die Führung wieder her und man lief wieder einem Rückstand hinterher. Die Wernauer wollten dies aber nicht auf sich sitzen lassen und spielten weiter nach vorne um den erneuten Ausgleichstreffer zu erzielen, aber in der 60. Minute konnte sich ein Köngener Spieler auf der linken Seite durchsetzen, spielte Quer und der Stürmer der Gastgeber schob lässig zum 3:1 ein. Trotz alledem steckten die Gäste nicht auf und glaubten weiter an sich selbst was sich auch bezahlt machte – nach einem Abpraller im Strafraum der Gastgeber ließ Abdoulie Trawally dem Keeper keine Chance und erzielte den 3:2 Anschlusstreffer. Aber wie der Spielverlauf in der zweiten Halbzeit es schon hergab dauerte es nicht lange bis ein langer Ball der Gastgeber einen Abnehmer fand und dieser den Gästekeeper überlupfte und somit wieder einen zwei Tore Vorsprung herstellte. Allerdings steckten die Gäste aus Wernau weiterhin nicht auf und nach einem Zuspiel von Philipp Otto zimmerte Dennis Pfister den Ball aus 25 Metern in die rechte obere Torecke zum 4:3. Jetzt wollte man noch unbedingt einen Punkt aus Köngen entführen und spielte weiter nach vorne aber ohne sich zwingende Chancen erspielen zu können. Fünf Minuten vor Spielende kam dann der Nackenschlag - ein Köngener Stürmer war über rechts durchgebrochen, setzte zur Flanke an und traf den Ball nicht richtig, dies überraschte den Keeper der Wernauer und das Spielgerät fand sein Ziel im kurzen Eck des Gästegehäuses. Dies bedeutete auch den Endstand.

 

Bei einem hart umkämpften Spiel in dem man sich vor allem durch Kampf und Einsatz einen Punkt verdient hätte, ging man leider leer aus. Eine turbulente zweite Halbzeit in der man immer wieder nach Gegentoren rankam, fand sein tragisches Ende in einem Torwartfehler. Unter dem Strich kann man aber sagen, dass die Truppe lebt und vor allem nach Rückschlägen immer bereit ist weiterzumachen. Mit dieser Moral kann man sicherlich noch das ein oder andere knappe Spiel im Saisonverlauf für sich entscheiden.

 

Tore: Robin Eißele, Abdoulie Trawally, Dennis Pfister

 

Es spielten: Kasputtis (ab 30. Lauber) - Wallner (ab 80. Masoud), Baumann, Bantel (ab 78. Schneider), Hirt - Principe, Eißele, Trawally, Otto - Pfister, Nöfer