#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.

Jugendarbeit

Etwas ganz Neues bei uns - oder auch nicht?

Bis vor kurzem hatten wir noch keine Jugendarbeit; zumindest nicht offiziell. Denn wir realisierten nicht, dass wir das schon seit fast 10 Jahren machen, aber einfach nicht so genannt haben. Es war schon immer selbstverständlich für uns. Angefangen vom normalen Kindertraining, aus dem sich ein Team von begeisterten Formenläufern gebildet hat, welches immer zusammen auf Turnieren war. Aus dem Team wurden dann Freunde; dass man sich nicht nur im Training sieht, war dann schon üblich. Ganz offiziell gab es dann zum Beispiel einen gemeinsamen Fackellauf über den Kehlenberg, an den die heute erwachsenen gewordenen Kinder oft zurückdenken. Dieses Gefühl wollen sie heute weitergeben. Events neben dem Training sind aber nur Kleinigkeiten. Denn das Wichtigste ist immer noch das Training selbst. Hier lernen die Kinder fürs Leben und können ihrer Energie freien Lauf lassen.

Geduld - wenn man eine neue Technik erlernen will
Respekt - nicht nur gegenüber anderen, sondern auch gegenüber sich selbst
Disziplin - wenn man an seinem Ziel festhält
Selbstbewusstsein - in einer Gruppe von vielen Kindern
Selbstliebe - wenn etwas einfach nicht klappen will
Empathie - wenn jemand nicht gleicher Meinung ist
Artikulationsfähigkeit - wenn man jemandem etwas beibringen will
Kommunikationsfähigkeit - vor allem in Konflikten
Philosophie - ok, das geht zu weit. Das lernt man erst, wenn man erwachsen ist.  

Und das alles passiert unbewusst. Denn man lernt nicht durch Theoriestunden, sondern durch Hindernisse, die einem in den Weg gelegt werden. Bei manchen kommen diese früher, bei manchen später. Wichtig ist, dass man diese erkennt und daraus wächst.