#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.

2014

TSV Wernau holt sich bei der Mannschaftswertung einen hervorragenden 3. Platz bei der Baden-Württembergischen-Meisterschaft 2014 in Winnenden

Bei der diesjährigen Baden-Württembergischen-Meisterschaft im Taekwondo-Formenlauf waren unsere Sportler erneut sehr erfolgreich. In der Mannschaftswertung erreichten sie bei der Meisterschaft in Winnenden mit über 200 Teilnehmern einen sensationellen 3. Platz. Dies ist umso bemerkenswerter, da die Mannschaft mit nur 7 Akteuren in der Leistungsklasse 1 antrat. Angeführt vom ihrem ebenfalls erfolgreichen Trainer Kostas Tragkos ließen alle Sportler von Anfang an keinen Zweifel daran aufkommen, dass heute mit ihnen zu rechnen ist.

In der Endabrechnung bedeutete dies 4 x Gold, 7 x Silber und 2 x Bronze und weitere erstklassige Platzierungen.

Unsere Ergebnisse:

LK2 Einzel Schüler A11 weiblich
2. Platz: Kim Hellmann

LK2 Einzel Jugend C12 weiblich
3. Platz: Chiara Widmann

LK2 Einzel Jugend C13 weiblich
7. Platz: Cora Boriga

LK2 Synchron Schüler 6-13 Jahre weiblich
2. Platz: Kim Hellmann, Cora Boriga, Chiara Widmann

LK1 Einzel Jugend B14 weiblich
1. Platz: Winona Dräger

LK1 Einzel Jugend B14 männlich
2. Platz: Luca Mancilik
3. Platz: Yannick Widmann

LK1 Einzel Jugend B15 weiblich
1. Platz: Pia Wippermann
5. Platz: Madleine Klopp

LK1 Einzel Jugend B15 männlich
1. Platz: Nico Tragkos

 LK1 Einzel Master 1 40-44 Jahre männlich
1. Platz: Kostas Tragkos

LK1 Paar Jugend 12-17 Jahre
2. Platz: Pia Wippermann u. Luca Mancilik
6. Platz: Winona Dräger u. Nico Tragkos

LK1 Synchron Jugend 12-17 Jahre weiblich
2. Platz: Winona Dräger, Madleine Klopp, Pia Wippermann

LK1 Synchron Jugend 12-17 Jahre männlich
2. Platz: Yannick Widmann, Nico Tragkos, Luca Mancilik

LK1 Mixed Jugend 12-17 Jahre
2. Platz: Madleine Klopp, Winona Dräger, Pia Wippermann, Yannick Widmann, Nico Tragkos

 Mannschaftswertung: 3. Platz


Bildunterschrift:

v. l. n. r.: Luca Mancilik, Pia Wippermann, Kim Hellman, Madleine Klopp, Yannick Widmann, Kostas Tragkos, Cora Boriga, Nico Tragkos, Chiara Widmann, Winona Dräger.

14 Platzierungen bei der Württembergischen Meisterschaft

Am Samstag, 12.04.2014 wurde in Plüderhausen die Württembergische Poomsae & Freestyle Meisterschaft ausgetragen. Unser Wettkampfteam hat wieder sehr gut abgeschnitten. Alle Formenläufer erhielten mindestens einen Pokal oder eine Medaille. In der Mannschaftswertung erreichten sie mit nur 14 Teilnehmern den 5. Platz. Zum Vergleich: Der Viertplatzierte hatte mit doppelt soviel Teilnehmern nur 3 Punkte mehr, beim erstplatzierten Verein gingen 46 Teilnehmer an den Start.

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team!

Unsere Ergebnisse LK1:

 Einzel Schüler A11 w.
1. Platz: Kim Hellmann

Einzel Jugend C13 w.
13. Platz: Cora Boriga

Einzel Jugend B14 w.
3. Platz: Winona Dräger

Einzel Jugend B14 m.
1. Platz: Luca Mancilik
3. Platz: Yannick Widmann

Einzel Jugend B15 w.
1. Platz: Pia Wippermann
3. Platz: Madleine Klopp

Einzel Jugend B15 m.
3. Platz: Nico Tragkos
8. Platz: Fabian Paulus

Einzel Jugend A16 w.
2. Platz: Denise Hellmann

Einzel Master 1 40-44 m.
1. Platz: Kostas Tragkos

Paar Schüler 1 6-11
1. Platz: Janine Stegmaier, Louis Wetzl

Paar Jugend 12-17
1. Platz: Pia Wippermann, Luca Mancilik
7. Platz: Winona Dräger, Yannick Widmann
9. Platz: Denise Hellmann, Nico Tragkos

Synchron Schüler 2 6-13 w.
3. Platz: Kim Hellmann, Cora Boriga, Chiara Widmann

Synchron Jugend 12-17 w.
2. Platz: Pia Wippermann, Madleine Klopp, Winona Dräger

Synchron Jugend 12-17 m.
2. Platz: Fabian Paulus, Yannick Widmann, Nico Tragkos

Mixed Jugend 12-17
2. Platz: Pia Wippermann, Madleine Klopp, Winona Dräger, Yannick Widmann, Nico Tragkos

 Mannschaftswertung: 5. Platz

 

German Open Poomsae 2014 in Gummersbach

Am 15. und 16. Februar fanden die deutschen Meisterschaften im Taekwondo in Gummersbach statt.
In der Technik Disziplin war es in diesem Jahr zum ersten Mal ein offener Wettkampf, was auch Sportler aus anderen Ländern die Teilnahme ermöglichte. Dies führte dazu, dass bei unseren teilnehmenden Sportlern Pia Wippermann, Nico Tragkos und Kostas Tragkos bärenstarke Gegner aus den Nationalkadern der Schweiz, Dänemark, Großbritannien, Belgien, Holland, Österreich und Bulgarien vertreten waren.
Hinzu kam, dass Pia und Nico aufgrund ihres Geburtsjahrs in die höhere Alterklasse der 15-17 Jährigen eingestuft wurden.

Pia musste sich mit 39 anderen Mädchen in dem Wettkampf messen. Bei Ihrem ersten Lauf unterliefen Pia leider einige kleine Fehler, welche zu einer Bewertung von 16,6 Punkten führte. In Ihrem zweiten Lauf zeigte Sie dann Ihre wahre Stärke und bekam 19,4 Punkte.
Leider konnte bei dieser Konkurrenz der sehr gute zweite Lauf den ersten Lauf nicht ausgleichen und führte zu einem 21. Platz nach der Vorrunde. Da nur 20 Sportler in die nächste Runde weiter kamen, verpasste Pia das Weiterkommen nur um einen Platz und musste sich aus dem Wettkampf verabschieden.

Bei Nico waren 29 Sportler gemeldet. Auch er hatte mit der starken Konkurrenz zu kämpfen und musste in der ersten Runde mindestens Platz 15 erreichen, um in die nächste Runde zu kommen. Nico lief zwei tolle Läufe und zitterte am Schluß um das Weiterkommen. Leider belegte er am Ende Rang 17 und verfehlte damit Rang 15 um zwei Plätze.
Nico startete aber auch noch im Paar mit seiner Partnerin Yvonne aus Esslingen. In dieser Disziplin konnte er sich vom Halbfinale bis ins Finale qualifizieren. Im Finale mussten sie sich dann mit einem hervorragenden 7.Platz zufrieden geben.

Zum ersten Mal startete dieses Mal auch unser Trainer Kostas Tragkos im 3-er-Team-Synchron Wettkampf mit zwei befreundeten Sportlern aus Esslingen und Althengstett. In der Altersklasse ab 31 Jahren mussten sie den Wettkampf antreten.
Das Team überraschte mit zwei sehr guten Läufen und konnte sich am Ende auf den dritten Platz setzen. Die hochverdiente Bronze-Medaille nahmen die Sportler freudestrahlend entgegen.

Schlussendlich konnte durch unseren Trainer doch noch ein Erfolg für unseren Verein verbucht werden.