#
Turn- und Sportverein Wernau 1897 e.V.

Archiv

2019 - TSV Wernau Taekwondo feiert 15-jähriges Jubiläum

Vor genau 15 Jahren, am 1. Februar 2004, wurde die Abteilung Taekwondo beim TSV Wernau eingeleitet. Unser Trainer Kostas hat eigenständig angefangen, seinen Traum von einer eigenen Taekwondo-Schule auf die Beine zu stellen. Mit 30 Mitgliedern, die er zu dem Zeitpunkt bereits vier Jahre lang trainiert hatte, stieg er in den Verein ein. Heute zählt unser Team über 70 Mitglieder und vier ausgebildete, qualifizierte Trainer, die leidenschaftlich arbeiten und sich ständig weiterbilden, um mit der stetigen Weiterentwicklung des Sportes mitzuhalten und das Training bestmöglich auf ihre Schüler abzustimmen. Mit der Zeit haben wir über 25 Dan-Träger ausgebildet, die den Weg vom Weißgurt zum Schwarzgurt vollendet haben und teilweise auch zum zweiten, dritten und vierten Dan weitergeführt haben. Zehn Sportler sind dem Landeskader beigetreten, der ihre außerordentliche Leistung erkannt hat und die Talente seitdem zusätzlich fördert. Zwei mal haben wir mit dem TSV Wernau die Landesmeisterschaften im Taekwondo ausgerichtet und die zahlreichen Teilnehmer durch die Turniere geleitet, sie mit Essen versorgt und einmalige Erlebnisse geschaffen. Über 20 Baden-Württembergische Meister haben wir hervorgebracht, die ihre unzähligen Trainingseinheiten im entscheidenden Moment zum Ausdruck brachten. Und so kam es, dass wir 2015 in der Mannschaftswertung den 2. Platz zwischen den besten Vereinen in ganz Baden-Württemberg belegten. Doch wir sind nicht nur in Baden-Württemberg, sondern mittlerweile in ganz Deutschland unterwegs und nehmen immer wieder an internationalen Meisterschaften teil. Bei den Deutschen und Süddeutschen Meisterschaften erreichten wir insgesamt achtmal Bronze und fünfmal Silber.

Nun wieder im Jahr 2019 angekommen, gibt es für uns keine Pause. Bereits im Januar setzte sich Kostas als Bundeskampfrichter beim Internationalen Presidents Cup im Sindelfinger Glaspalast ein, und Pia und Nico starteten bei der German Open in Hamburg. Wir haben dieses Jahr noch einiges vor und freuen uns auf die kommenden Herausforderungen. Zu diesen zählen auch ein paar Aktivitäten, die nicht direkt mit Taekwondo im Zusammenhang stehen. Letztes Jahr beispielsweise richtete der TSV Wernau ein vereinsinternes Beachvolleyballturnier für alle Abteilungen aus, bei dem auch wir mit unserem Taekwondo-Team sehr viel Spaß hatten. Wenig später im September bewiesen wir uns beim Spartan Race in Oberndorf – ein Hindernisrennen, bei dem jeder Sportler an seine persönlichen Grenzen kommt. Denn neben der Leidenschaft für Taekwondo teilen einige unserer lebensmutigen Mitglieder auch den Spaß am Seilklettern, Speerwerfen, Gewichte-schleppen und dem Laufen durch Gebirge und Gebirgsbäche, auf deren Weg auch einige matschige Hindernisse integriert sind.

Um die nötige Leistung zu erreichen, die bei diesem Rennen gefordert ist, trainieren wir jeden Dienstag in einem abgestimmten Parcour unsere Kraft und Ausdauer für den Spartan Race, bei dem wir auch dieses Jahr wieder teilnehmen wollen.

Alles in Allem ist die Abteilung Taekwondo in diesen 15 Jahren zu einer Familie zusammengewachsen die zusammen trainiert, sich gegenseitig motiviert, bei der die alten Hasen den Neulingen ihre Erfahrungen weitergeben, und bei der viele Freundschaften entstehen. Egal ob fünf, fünzehn oder fünfzig Jahre, bei uns ist jedes Alter vertreten und gemeinsam feiern wir traditionell unsere Sommerfeste und Weihnachtsfeiern.